Jazz Session

Seit 1991 (!) veranstaltet der Jazzklub an jedem letzten Donnerstag eines Monats eine Session.
Dazu wird jeweils eine Gruppe von drei bis vier Musiken engagiert, die das „musikalische Gerüst“ bilden. Es sind dies oft Absolventen und Dozenten der umliegenden Musik(hoch)schulen mit Erfahrungen in eigenen festen Formationen oder wechselden Projekten.

Die Sessions werden von jungen Musikern aus der Region gern wahrgenommen. Regelmäßig nehmen 15 bis 20 (!) Musiker teil, überwiegend  Studierende an Musikschulen und -hochschulen.
session1
Eine Krefelder Musikkritikerin hat die Session-Serie als „die wichtigste Veranstaltungsreihe der Krefelder Szene“ bezeichnet; dies deshalb, weil hier nicht nur Musik konsumiert wird, sondern weil jungen Musikern die Möglichkeit gegeben wird, öffentlich aufzutreten.

 

Mittlerweile geht der Blick zurück auf mehr als 250 Jazz Sessions!
Ein Highlight war sicherlich die 100. Session am 17. März 2001 .
Über 180 Besucher erlebten im Laufe des Abends vier Gruppen, die von regelmäßigen Teilnehmern gebildet wurden, und anschließend eine offene Session mit insgesamt fast 50 (!) Musikern.