Lade Veranstaltungen
Unesco International Jazz Day
Montag, 30. April
Einlass 19:30
Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Burg Linn
Eintritt: 21 €, erm. 15 €; VVK 17 €; erm. 12 € zzgl. Gebühr

UNESCO International Jazz Day

Three Fall & John Dennis Renken
Shannon Barnett Quartett

Die UNESCO, Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur, hat auf Initiative von Herbie Hancock den 30. April eines jeden Jahres zum „Internationalen Tag des Jazz“ ausgerufen.
Veranstaltungen und Projekte sollen an die globale Bedeutung des Jazz für kulturellen Dialog und künstlerischen Austausch erinnern. Musikeinrichtungen, Kulturinstitutionen,Universitäten und Schulen sind dazu aufge rufen, sich aktiv am Welttag zu beteiligen. Mit dem Welttag des Jazz würdigt die UNESCO eine Musikform, die in mehr als 100 Jahren zu einer universellen Sprache für Freiheit, Individualität und Vielfalt geworden ist. Jazz eröffnete nahezu allen Sparten der Musik neue Möglichkeiten und verbindet bis heute Menschen über alle
kulturellen Grenzen hinweg. Der Jazz war und ist eine treibende Kraft zur Überwindung der Rassendiskriminierung und ein Symbol für Toleranz, Demokratie und Gleichberechtigung.

Die globale Gastgeberstadt ist auch in diesem Jahr St. Petersburg, Russische Föderation.

Weitere Informationen unter www.jazzday.com

Veranstalter des International Jazz Day in Krefeld ist der Jazzklub Krefeld in Verbindung mit dem Kulturbüro der Stadt Krefeld und unter der Schirmherrschaft von Oberbürger meister Frank Meyer.

VORVERKAUF: Sym-Phon, Ostwall 122, Krefeld, T: 02151.28888 und online unter jkk.cortex-tickets.de

Programm

20 Uhr
Grußworte von Frank Meyer
Oberbürgermeister der Stadt Krefeld

ca. 20.10 Uhr
Shannon Barnett Quartett

SHANNON BARNETT Posaune
STEFAN KARL SCHMID Saxophon
DAVID HELM Bass
FABIAN ARENDS Schlagzeug

Seit ihrem Umzug nach Deutschland ist die Australierin Shannon Barnett in der lokalen Szene sehr aktiv. Ihr Quartett mit Stefan Karl Schmid, David Helm und Fabian Arends wurde beim Neuen Deutschen Jazzpreis Halbfinalist. Shannon Barnett ist eine äußerst vielseitige Posaunistin, Vokalistin und Komponistin. Als Absolventin des renommierten Victorian College oft the Arts und nach weiteren Studien in New York wurde sie in ihrer Heimat zur Young Australian Jazz Artist of the Year gewählt. Barnett wurde in den folgenden Jahren zu einer der wichtigsten australischen Jazzmusikerinnen. Sie trat u.a. mit dem Australian Art Orchestra auf und arbeitete als Multi-Instrumentalistin mit dem Circus Oz, bevor sie mit so unterschiedlichen Musikern wie Kurt Rosenwinkel, Charlie Haden und dem Paul Grabowsky Sextet internationale Erfahrung sammelte. Nach ihrem Umzug nach Köln wurde sie jüngstes Mitglied in der WDR Big Band.

Sowohl Stefan Karl Schmid als auch die Rhythmusgruppe David Helm und Fabian Arends waren bereits mehrfach zu Gast in Krefeld. Unvergessen der gemeinsame Auftritt im Jazz-Keller mit dem Gitarristen Philipp Brämswig. Anlässlich des Jazzherbsts waren Helmund Arends mit dem Pianisten Simon Seidl 2015 in Krefeld auf der Bühne.

Als Shannon Barnett Quartett sind die vier bereits deutschlandweit aufgetreten, unter anderem bei Acht Brücken und dem Winterjazz Festival. 2016 tourten sie in Australien, spielte beim Wangaratta Festival of Jazz und dem Sydney Women’s Jazz Festival. Nun präsentieren die gut eingespielten Musiker bei uns ihr Debütalbum Hype. „Das ist aufmerksame, kommunikative, jazzig lustvolle Musik um eine Künstlerin, die ihren Platz in der Riege der Virtuosen gefunden hat“ schreibt Jazzthing.

ca. 21.30 Uhr
three Fall & john-dennis renken

LUTZ STREUN Saxophon, Bass-Klarinette
TIL SCHNEIDER Posaune
SEBASTIAN WINNE Schlagzeug, Perkussion
JOHN-DENNIS RENKEN Trompete

Three Fall – nur ein Trio, kleiner als man denkt. Saxofon/Bass-klarinette, Posaune und Drums. Die Band bezeichnet sich selbst als „drei Individuen im Kollektiv“-ein magisches Dreieck zwischen Struktur und Improvisation, immer für eine Überraschung gut, und Spaß soll es natürlich auch machen. Ist das noch Jazz? Mit all den Elementen aus HipHop, Rock, World Music, Reggae, Funk und Pop? Egal, so klingt Jazz neu sozialisiert mit viel frischer Energie und für Zuhörer, die eben nicht an Grenzen glauben.
Fehlt da was? Wer könnte die drei besser begleiten als John-Dennis Renken. Mit dem Trompeter wird das Trio zum Quartett und sicher nicht weniger eine runde Sache. So flippig und abgefahren Three Fall, so experimentierfreudig John-Dennis Renken. So haben wir es in Krefeld auf zwei grandiosen Konzerten 2014 mit Zodiac und 2016 mit Eric mit Schaefer & The Shredz schon zu hören bekommen. Renken war u.a. 2017 Improviser In Residence in Moers, Gewinner des Jazz-Preises mit seinem Zodiac-Trio, Träger vieler Förderpreise und mit großem Erfolg seit Jahren in unzähligen Formationen rund um die Welt auf Konzerten, Tourneen und Festivals unterwegs. Three Fall und John-Dennis Renken, eine spannende Formation, die im Rittersaal den „Staub von der Decke bröckeln“ lassen wird!

Veranstaltungsort

Burg Linn
Rheinbabenstraße 85
47809 Krefeld
NRW,  Deutschland
+ Google Karte